22  
   
 

Aktuell/Veranstaltungen/Presseberichte

 

Mahn- und Solidarfeuer gegen die uneingeschränkte Ausbreitung der Wölfe

Schäferverein Odenwaldkreis e.V. und die Odenwälder Weidetierhalter beteiligen sich an deutschlandweiter Aktion

Oberzent/Hesseneck-Kailbach. Der Förderverein der Deutschen Schafhaltung e. V. (FDS) und WÖLFE vs. LAND, veranstaltetet die deutschlandweite Aktion „Mahn- und Solidarfeuer“ gegen die uneingeschränkte Ausbreitung der Wölfe und möchte damit auf die Wolfsproblematik aufmerksam machen und ein deutliches Zeichen setzen, dass Politiker hoffentlich wahrnehmen!

Aufgrund zahlreicher Wolfrisse im Odenwaldkreis im vergangenen Jahr möchte der Schäferverein Odenwaldkreis e.V. weiterhin auf die Wolfsproblematik aufmerksam machen und beteiligt sich zusammen mit dem Verein der Fleischrinderzüchter im Odenwaldkreis, dem Pferdezuchtverein Odenwald/Starkenburg e.V., dem 1. Kreislandwirt für die Odenwälder Landwirtschaft und stellv. Vorsitzender des Regionalen Bauernverbandes Starkenburg Hans Trumpfheller an der Aktion. 


Entzündet wird das Mahn- und Solidarfeuer am Samstag dem 12.05.2018 ab 19.30 Uhr beim Schäfer Harald Brandel, Am Hohbergweg 1 in 64760 Oberzent im Stadtteil Hesseneck-Kailbach.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen an dieser Aktion mitzumachen um sich solidarisch gegenüber dem Schäferverein Odenwaldkreis e.V. und den Odenwälder Weidetierhaltern zu zeigen.

--------------------------------------------------

Der Wolf frisst kein Gras und macht auch
keine Landschaftspflege

Schäferverein Odenwaldkreis e.V. zeigt Film über Weidetierhaltung und räumt mit unrealistischen Vorstellungen zum Thema Wolf und der Diskussion mit dem Herdenschutz auf

Den Nachbericht zum Filmabend "Weidetierhaltung - geliebt - gewollt - geopfert? können Sie hier nachlesen.

--------------------------------------------------

Streichelstunde für Lämmer und Schafe

180 Interessierte bei der „Lammguck“- Erlebniswanderung – Zahlreiche Informationen zur Tierhaltung, Bio-Labels und Regionalität - Kritik in den sozialen Medien


Streicheleinheiten für Lämmer und Schafe: Der Besuch der neuen Lämmer war wieder der Höhepunkt beim diesjährigen „Lammguck“
der Schäferei Keller im Michelstädter Stadtteil Rehbach.
Bild: Rainer Kaffenberger

>> Hier lesen Sie den Bericht.

--------------------------------------------------

Veranstaltungshinweis:

25. März 2018 von 10:00 - 16:00 Uhr

Lammguck!

Das Frühlingserwachen im Odenwald!

Durch Feld, Wald und Wiese
Erleben Sie eine Wanderung zum Schäfer!

Bereits zum 7. Mal veranstalten wir die Lammguck-Wanderung, die seit 2012 ein fester Bestandteil der „Odenwälder Lammwochen“ sind. Wandern Sie mit zum Schafstall der Schäferei Bernd Keller und besuchen Sie die neuen Lämmer. Höhepunkt ist die Schafschur, die in jedem Frühjahr auf dem Arbeitsplan eines Schäfers steht und genießen
Sie anschließend die kulinarischen Köstlichkeiten vom Odenwälder Weidelamm.


Weitere Informationen zum Programm der Veranstaltung
finden Sie
hier.


--------------------------------------------------

Veranstaltungshinweis:

Weidetierhaltung - Geliebt. Gewollt. - Geopfert?

Der Schäferverein Odenwaldkreis e.V. präsentiert den aktuellen Film des Fördervereins der Deutschen Schafhaltung e.V.

16. März 2018 -19:30 Uhr - Gasthaus „Zum Löwen“ in
Langenbrombach. Eintritt frei!




--------------------------------------------------

Jahreshauptversammlung des Schäferverein Odenwaldkreis e.V.

Zur Jahreshauptversammlung des Schäferverein Odenwaldkreis e.V.
lade ich Sie herzlich für  Freitag den 2. März 2018 um 19.00 Uhr
in das Gasthaus  „ Zur Krone „ in Bad König Zell ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Bericht des 1. Vorsitzenden
  3. Bericht der Kassenwartin
  4. Aussprache zu den Berichten
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Ergänzungswahl eines Beisitzers / Beisitzerin
  8. Wahl von 2 Kassenprüfern und 1 Ersatzmann
  9. Ausrichtung Schäfertag
  10. Wolf
  11. Ehrungen
  12. Verschiedenes

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Keller                                        Andrea Fischer
1. Vorsitzender                                    Schriftführerin   
        
       

--------------------------------------------------

Nachrufe

Der Schäferverein Odenwaldkreis e.V. trauert um



Der Schäferverein Odenwaldkreis e.V. trauert um



Der Schäferverein Odenwaldkreis e.V. trauert um



Der Schäferverein Odenwaldkreis e.V. trauert um




--------------------------------------------------

Landrat Frank Matiaske übernimmt Schafpatenschaft



>> Hier lesen Sie den Bericht

--------------------------------------------------


Odenwälder Schäfer nehmen Stellung
zum Thema Wolf



>> Hier lesen Sie unseren ganzen Artikel


--------------------------------------------------


Lammguck! Advent beim Schäfer am 10.12.2017
Die Impressionen von heute auf Facebook!




--------------------------------------------------


Odenwälder Schäfchennudeln jetzt auch
bei Endlich! Gutes. im Shop erhältlich




https://endlichgutes.de/produkt/schaefchennudeln-aus-hartweizengriess/

--------------------------

Wer mehr über die Teigwarenherstellung „Odenwälder Landgenuss“ erfahren möchte schaut am besten im Internet unter
www.odenwaelder-landgenuss.de nach. Da findet sich das komplette Produktsortiment und Rainer Heist informiert auch über die Herstellung seiner Teigwaren.


Kontakt: 
ODENWÄLDER LANDGENUSS
Teigwarenherstellung Heist
Bäckermeister Rainer Heist
Am Eckertsberg 10
64720 Michelstadt-Rehbach
Internet: www.odenwaelder-landgenuss.de
E-Mail: rainer.heist@t-online.de
Tel.: 06061 5940
Mobil: 0171 485 25 06


--------------------------------------------------

Advent beim Schäfer
Wanderung mit Schäfer und Schafen -
Von der Herbstweide in den Winterstall



Weitere Informationen zur Wanderung finden Sie
hier.

--------------------------------------------------


Videobeitrag über den 25. Schäfertag in Erbach

 

--------------------------------------------------

Nachbericht vom Odenwälder Echo vom 05.09.2017

 

 

 


 

 

 





 




 

 


--------------------------------------------------

Stammtisch der Odenwälder Schäfer
Auch Nichtschafhalter sind eingeladen

Michelstadt/Rehbach. Die Mitglieder des Odenwälder Schäfervereins
treffen sich in regelmäßigen Abständen zum gemütlichen, geselligen Austauschmüber verschiedene Themen z.B. der Schafhaltung, Schafzucht und Landschaftspflege, Veranstaltungen, u.v.m..
Der Stammtisch ist offen auch für Nichtmitglieder und alle, die über Schafhaltung nachdenken und deren Fragen.

Beim nächsten Stammtisch steht das Thema Landschaftspflege mit Schafen im Mittelpunkt.

Der Schäfermeister Kobold wird über die Landschaftspflege im Eutergrund berichten.

Freitag, den 03. November 2017 ab 20:00 Uhr im
Gasthaus „Zum Hirschen“, Fürstengrunder Str. 36,
64732 Bad König-Fürstengrund.


Der Schäferverein freut sich über Ihren Besuch.
Für weitere Informationen steht Bernd Keller (1. Vorsitzender)
unter der Tel.: 06061 71201 oder E-Mail: bernd.keller@odenwald-schaefer.de zur Verfügung.

--------------------------------------------------


Archiv-Beiträge




--------------------------------------------------



Großes Jubiläumsfest 25 Jahre Schäferverein Odenwaldkreis

25. Odenwälder Schäfertag – Historischer Schäferzug fährt aufder Odenwaldbahn

Der Schäferverein Odenwaldkreis e.V. feiert am Sonntag den 3. September 2017 sein 25-jährigens Vereinsjubiläum in Verbindung mit dem 25. Odenwälder Schäfertag im Volksbank-Atrium in Erbach von 10:00-18:00 Uhr.
Die Odenwälder Schäfer haben für das Jubiläum ein reichhaltiges
Programm für die Besucher aus Nah und Fern zusammengestellt.
Rund 70 Aussteller aus den Bereichen Landwirtschaft, Technik, Gastronomie, Kunsthandwerk und der Verarbeitung von den Produkten von Schaf und Lamm die werden in einer Gewerbeschau ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren und anbieten.

Programm
Nach alter Tradition wird das Jubiläumsfest um 10.00 Uhr mit einem
ökumenischen Hirtengottesdienst eröffnet.
Ab 11:00 Uhr und den ganzen Tag über stehen u.a. die Schafschur, eine große Ausstellung von Schafen, Ziegen und Alpakas, Verarbeitung von Schafwolle, Landschaftspflege u.v.m. auf dem Programm. Die
Rettungshundestaffel Odenwaldkreis zeigt mit Ihren Vierbeinern ihr Können, Der Hessische Jagdverband ist mit einer Ausstellung auf dem Gelände und die Kletterspezialisten arbeiten in luftiger Höhe. Gezeigt wird auch die Herstellung von Weidekörben, Seilen und Bürsten. Das Thema „Warum sind Bienen so wichtig für unsere Natur“ und weitere Themen aus der Landschaftspflege werden behandelt. Der Druck von Buttons, Mützen und T-Shirts mit lustigen Schafmotiven wird angeboten und die Odenwälder Oldtimerfreunde und die Schlepperfreunde des SV 1977 Rehbach e.V. stellen eine kleine
aber feine Zahl an Schleppern aus u.v.m..

Für die jüngsten Besucher sorgen eine Hüpfburg, das Streicheln der Lämmer, das Basteln mit den Geopark-Rangern, ein Kinderrätsel und das Mobile Kindertheater für Spaß und Abwechslung.

Gastronomie
Die kulinarischen Highlights vom Odenwälder Weidelamm und andere Odenwälder Spezialitäten dürfen beim 25. Schäfertag natürlich auch nicht fehlen. Zahlreiche Gerichte vom Lamm und Schaf stehen zur Auswahl. Die Odenwälder Schäfer bieten umweltfreundlich gegerbte Lamm- und Schaffelle an. Eine Wursttheke mit geräucherter Salami, Knoblauchwurst, Pfefferwurst und Lammknacker ist natürlich auch vorhanden. Eine reichhaltige Kuchentheke und frischgebackene Waffeln der Schäferfrauen runden das Angebot ab.

 

-------------------------------------------------------

Informationen über den
Historischen Schäferzug zum Fest

Odenwaldkreis/Erbach. Der Schäferverein Odenwaldkreis e.V. feiert am Sonntag den 3. September 2017 sein 25-jährigens Vereinsjubiläum in Verbindung mit dem 25. Odenwälder Schäfertag im Volksbank-Atrium in Erbach von 10:00-18:00 Uhr.
Die Odenwälder Schäfer haben für das Jubiläum ein reichhaltiges
Programm für die Besucher aus Nah und Fern zusammengestellt.
Rund 70 Aussteller aus den Bereichen Landwirtschaft, Technik, Gastronomie, Kunsthandwerk und der Verarbeitung von den Produkten von Schaf und Lamm die werden in einer Gewerbeschau ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren und anbieten.

Absolutes Highlight: Schäferzug auf der Odenwaldbahn
Für Gäste die aus dem Rhein-Main-Gebiet den Schäfertag besuchen wollen, haben sich die Odenwälder Schäfer was Besonderes einfallen lassen.
In Kooperation mit der Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein wird ein
historischer „Schäferzug“ (Museumszug mit einer alten Lokomotive,
den entsprechenden Wagen sowie Schaffner in alter Dienstkleidung wie
vor 70 Jahren) vom Darmstädter Hauptbahnhof über Ober-Ramstadt und Reinheim nach Erbach zum Jubiläumsfest fahren.
Es ist geplant, dass der Zug in Darmstadt Hauptbahnhof um ca. 10:00 Uhr abfährt und nach den Zusteigemöglichkeiten in Ober-Ramstadt und Reinheim um ca. 11.30 Uhr in Erbach eintrifft. Die Rückfahrt ist nach dem Besuch unseres Schäfertags gegen 17.45 Uhr geplant. Die Fahrgäste werden dann am Bahnhof von einem Odenwälder Schäfer in Tracht und mit Schäferschippe und Hütehund abgeholt und zum Festplatz (Fußweg 2 Minuten) gebracht.

Damit aber auch die „Odenwälder“ in den Genuss einer Fahrt mit diesem Zug kommen können, findet ab Erbach von ca. 12.15 Uhr bis 14:15 Uhr eine Pendelfahrt durch den Odenwald statt. Abfahrt und Ankunft ist jeweils Erbach Nord.

Fahrpreise:
Die Karten für die Fahrt ab Darmstadt - Ober-Ramstadt -Reinheim
nach Erbach - und zurück kosten für Erwachsene 28,- Euro und für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre 18,- Euro. Die Karten für die Pendelfahrt im Odenwald werden für Erwachsene 15,- Euro und für Kinder und Jugendliche bist 14 Jahre 7,- Euro angeboten. Bestellen kann man die Fahrkarten beim 1. Vorsitzenden Bernd Keller unter E-Mail: bernd.keller@odenwald-schaefer.de und bei der Odenwald-Tourismus GmbH, Marktplatz 1 in 64720 Michelstadt, Tel. 06061 965 970 oder per Buchung unter http://www.tourismus-odenwald.de/de/kulinarik/odenwaelder-schaefertag

Hier erhalten Sie den Fahrplan (PDF-Dartei)

 


--------------------------------------------------

Neue Nudel-Kreation
Odenwälder Schäfchen-Nudeln


 

Anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums des Schäfervereins Odenwaldkreis e.V. hat der Rehbacher Bäckermeister Rainer Heist in eine neue Nudel-Kreation auf den Markt gebracht. Heist hat sich hierzu speziell auf seinen Kundenwunsch eine Nudelmatrize aus Italien mit einem Schaf-Motiv anfertigen lassen. Die Produktion im Michelstädter Stadtteil Rehbach läuft bereits auf vollen Touren. Bestellen kann man die Schäfchen-Nudeln unter der nachfolgenden Kontaktadresse.
Wieder mal ein Beispiel für die Vermarktung neuer und regionaler Produkte aus dem Odenwald.

Wer mehr über die Teigwarenherstellung „Odenwälder Landgenuss“ erfahren möchte schaut am besten im Internet unter
www.odenwaelder-landgenuss.de nach. Da findet sich das komplette Produktsortiment und Rainer Heist informiert auch über die Herstellung seiner Teigwaren.

Kontakt: 
ODENWÄLDER LANDGENUSS
Teigwarenherstellung Heist
Bäckermeister Rainer Heist
Am Eckertsberg 10
64720 Michelstadt-Rehbach
Internet: www.odenwaelder-landgenuss.de
E-Mail: rainer.heist@t-online.de
Tel.: 06061 5940
Mobil: 0171 485 25 06

--------------------------------------------------

Odenwälder Schäfer ernten viel Lob für engagierten Einsatz für Tierzucht und Kulturlandschaft

Kommersabend: Festliches Programm und Ehrungen auf 25 Jahr Feier


Beim Kommersabend des Odenwälder Schäfervereins in Langen-Brombach wurden elf Aktive für 25 Jahre Mitgliedschaft durch den Vorsitzenden Bernd Keller (rechts) geehrt.

25 Jahre Odenwälder Schäferverein - ein runder Geburtstag ist ein schöner Grund zum Feiern, aber auch eine willkommene Gelegenheit für einen Rückblick und eine Bestandsaufnahme. Ganz in diesem Sinne bekamen die Besucher aus Nah und Fern und zahlreich erschienenen Mitglieder des Vereins am Freitag, 28. Oktober, beim Kommersabend der Odenwälder Schafszüchter im Odenwald-Gasthaus "Zum Löwen" in Brombachtal/Langen-Brombach ein abwechslungsreiches Programm geboten. Viel Lob für das größtenteils ehrenamtliche Engagement in der Schafszuchthaltung und in der Landschaftspflege, aber auch deutliche Kritik an den erschwerten Bedingungen durch bürokratische Vorgaben kennzeichneten die Redebeiträge.

Den kompletten Bericht lesen Sie hier.

--------------------------------------------------




--------------------------------------------------

Stammtisch der Odenwälder Schäfer

Auch Nicht-Schafhalter sind eingeladen

Michelstadt/Rehbach Die Mitglieder des Odenwälder Schäfervereins
treffen sich in regelmäßigen Abständen zum gemütlichen, geselligen Austausch über verschiedene Themen z.B. der Schafhaltung, Schafzucht und Landschaftspflege, Veranstaltungen, u.v.m..
Der Stammtisch ist offen auch für Nichtmitglieder und alle, die über Schafhaltung nachdenken und deren Fragen.

Der nächste Stammtisch findet statt am

Freitag, den 04. November 2016 ab 20:00 Uhr im
Gasthaus “Zum Deutschen Kaiser”,
Kriemhildstr. 12, 64385 Reichelsheim-Gumpen.


Der Schäferverein freut sich über Ihren Besuch.
Für weitere Informationen steht Bernd Keller (1. Vorsitzender)
unter der Tel.: 06061 71201 oder
E-Mail: bernd.keller@odenwald-schaefer.de zur Verfügung

--------------------------------------------------

Advent beim Schäfer

Wanderung mit Schäfer und Schafen



Weitere Informationen erhalten Sie hier

--------------------------------------------------

Ausflug Schäferverein 2016

Am Sonntag, 2. Oktober 2016, um 7.30 Uhr startete der diesjährige Ausflug des Schäfervereins Odenwaldkreis in Michelstadt.
Erstes Ziel war Limburg an der Lahn. An der Raststätte Medenbach wurde eine Pause eingelegt, wo das obligatorische Frühstück mit Brötchen und Fleischwurst der Metzgerei Volk aus Langen-Brombach stattfand. Um 10.30 Uhr erreichten wir die Schiffsanlegestelle in Limburg und bestiegen dort das Rundfahrtschiff Wappen von Limburg. Bei der90 minütigen Lahnrundfahrt nach Dietkirchen/ Dehrn mit einem kleinen Mittagsimbiss  konnten wir bei strahlendem Sonnenschein auch das Sonnendeck nutzen, um die Sehenswürdigkeiten und die Landschaft zu bewundern.

Nach dieser kurzweiligen Schifffahrt ging die Fahrt mit dem Bus weiter zum Archehof  Rengershausen. Hier wurden wir von Herrn Hesse über die Ideologie, die Aufgaben und Ziele des Archehofs unterrichtet. Bei einer Rundfahrt mit dem Bus zu den Weiden des Archehofes konnten wir uns ein genaues Bild über die Arterhaltung der auf der Roten Liste der bedrohten Nutztierrassen Rotes Höhenvieh, Weiße Parkrinder, Dülmener Wildpferde und Brillenschafe machen. Auch hier erhielten wir wieder viele  interessante Informationen. Leider war uns jetzt der Wettergott nicht so gewogen und wie es die Schäfer gewohnt sind, wurden wir von einigen kurzzeitigen Regenschauern überrascht. Pünktlich zum abschließenden Picknick mit Lamm- und Rindersalami aus eigener Herstellung des Archehofes schien allerdings wieder die Sonne. Wir danken Herrn Hesse und Herrn Müller vom Archehof für die neuen Eindrücke und informativen  Gespräche.

Weiter ging es dann ins Restaurant Spiegelslust über den Dächern von Marburg, wo wir zum Tagesabschluss unser Abendessen einnahmen. Gegen 22 Uhr erreichten wir wieder Michelstadt.

Bei dem tollen Tagesprogramm kam  auch die Geselligkeit nicht zu kurz, neben lustigen Anekdoten aus dem (Schäfer-) Leben und Gesprächen über und rund ums Schaf, nutzten wir die Gelegenheit unsere neuen Mitglieder im Schäferverein kennenzulernen und deren Fragen zu beantworten. Kurz gesagt: mal wieder ein sehr schöner Tag beim Schäferverein Odenwaldkreis. Abschließend bedanken sich alle „Mitfahrer“ beim Team Lothar Lang und Dieter Strack für die gelungene Organisation, und unserem Fahrer Georg für die angenehme Fahrt.

Bettina Michel





--------------------------------------------------


Landschaftspflege sollte sich rechnen

Auch kritische Worte bei Schäferfest in Weiten-Gesäß

Strahlender Sonnenschein, ein leichter Wind, friedlich im Schatten dösende Schafe waren das was viele Besucher bei dem diesjährigen Schäferfest des Schäferverein Odenwaldkreis am letzten Sonntag auf der Weiten-Gesäßer Höhe vorfanden. Landrat Frank Matiaske, Kreistagsvorsitzender Rüdiger Holschuh, Bürgermeister Stefan Kelbert und Kreislandwirt Hans Trumpfheller waren sich über die Schönheit der Odenwälder Landschaft einig. Einigkeit herrschte auch darüber, dass ohne die Landschaftspfleger Schafe das Landschaftsbild nicht so schön aussehen würde.

Der Vorsitzende des Schäfervereins, Bernd Keller, mahnte aber auch an, dass die Schäfer für diese Landschaftspflege im Gegensatz zu anderen Ländern nicht ausreichend honoriert werden. Auch der bürokratische Aufwand, der aus Brüssel vorgegeben wird, geht weit über das normale Maß hinaus. Wenn ein Schäfer mehr Zeit im Büro als bei den Schafen zubringen muss, dann läuft etwas schief.
Wie immer war das Schafescheren ein besonderes Erlebnis für Jung und Alt; zu den weiteren Highlights gehörten das Schafe basteln mit den Geo Park Rangern und die Vorführungen der Rettungshundestaffel aus Babenhausen. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Die Grillspezialitäten vom Buchenholzgrill und die Kuchen der Schäferfrauen ließen die Besucher einige Stunden verweilen.

25. Odenwälder Schäfertag am 3. September 2017
Der Schäferverein möchte an dieser Stelle auf sein 25-jähriges Jubiläumsfest in Verbindung mit dem 25. Odenwälder Schäfertag 
am 3. September 2017 im Atrium der Volksbank Odenwald in Erbach hinweisen. Zu den Höhepunkten werden unter anderem zählen: eine Rassenausstellung, Informationen über die Schaffütterung, das Scheren von Schafen mit Elektromaschine und Handscheren, Informationen über die Wollverarbeitung, kulinarische Leckerbissen
von Schaf und Lamm, eine große Ausstellung mit allem was zur Landwirtschaft und zur Schafhaltung gehört, sowie viele Programmpunkte für unsere Kleinen.

Weitere Informationen mit Programm und den Ausstellern finden Sie ab Oktober auf der Homepage des Schäferverein unter www.schaeferverein-odenwaldkreis.de. Spezielle Fragen richten Sie an den 1. Vorsitzenden Bernd Keller unter 06061 71201 oder per email an bernd.keller@odenwald-schaefer.de

--------------------------------------------------




--------------------------------------------------


Odenwälder Schäferfest
am 28. August 2016

Genießen Sie die Köstlichkeiten
vom Odenwälder Weidelamm



Weiten-Gesäß.  Der Schäferverein Odenwaldkreis e.V. feiert dieses Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Anstelle eines Schäfertages welcher in den letzten Jahren in Beerfelden stattfand, veranstaltet der Schäferverein Odenwaldkreis e.V. in diesem Jahr am 28. August 2016 nun ein Schäferfest beim Schäferbetrieb Herbert Egly im Michelstädter Stadtteil Weiten-Gesäß von 11:00-17:00 Uhr. Die Schäferei ist an der
Freiburgstraße/Ecke Friedhofstraße zu finden. Die Anfahrt zum großen
Schafstall ist ausgeschildert.

Bei diesem Schäferfest können Interessierte sich hier über die Produkte vom Schaf und Lamm informieren und die kulinarischen Köstlichkeiten vom Odenwälder Weidelamm genießen. So werden Lammrollbraten vom Buchenholzgrill, Lamm-Burger, Lammbratwurst und noch andere Leckereien angeboten.

Auf dem Programm der Odenwälder Schäfer stehen weiterhin das Scheren von Schafen, Hütevorführungen mit Border Collies und die Schäfer geben natürlich fachkundige Informationen rund um die Schafhaltung. Der langjährige Partner des Schäfervereins, der GEO-Naturpark Bergstraße-Odenwald wird mit einem Informationsstand vertreten sein und mit den Kindern basteln, die Rettungshundestaffel aus Babenhausen informiert über ihre wichtige Arbeit und zeigt Vorführungen. Auf die jüngeren Besucher und auch Erwachsene des Festes freuen sich die Streichellämmer. Abgerundet wird das vielfältige Angebot mit Kaffee und Kuchen von den Odenwälder Schäferfrauen.

Für weitere Informationen steht Bernd Keller (1. Vorsitzender)
unter der Tel.: 06061 71201 oder E-Mail: bernd.keller@odenwald-schaefer.de zur Verfügung

 

--------------------------------------------------


Nächster Stammtisch bei den Schäfern

Auch Nichtmitglieder willkommen

Michelstadt/Rehbach Die Mitglieder des Odenwälder Schäfervereins
treffen sich in regelmäßigen Abständen zum gemütlichen, geselligen Austausch über verschiedene Themen z.B. der Schafhaltung, Schafzucht und Landschaftspflege, Veranstaltungen, u.v.m..
Natürlich kommen auch andere Themen nicht zu kurz, die auch für Nichtmitglieder und interessierte Bürger von Interesse sein können.
Der nächste Stammtisch findet statt am Freitag, den 05. August 2016 ab 20:00 Uhr im Gasthaus „Zur Schmelz“, Obere Siegfriedstr. 20 in 64756 Mossautal-Hüttenthal. Thema des Stammtischs wird u.a. diesmal sein: „Das ordnungsgemäße Führen des Bestandregisters in der Schafhaltung nach den gesetzlichen und verbandskonformen Vorgaben“.

Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger die Interesse am Schäferverein Odenwaldkreis e.V. haben und sich über dessen vielfältige Aufgaben informieren wollen. Für weitere Informationen
steht Bernd Keller (1. Vorsitzender) unter der Tel.: 06061 71201
oder E-Mail: bernd.keller@odenwald-schaefer.de zur Verfügung.

--------------------------------------------------

Odenwälder Lämmer, Kulinarik und Braukunst

Was haben die Lammgerichte von Thomas Löw vom Odenwald Gasthaus zum Löwen mit der Brauerei Schmucker zu tun?

Eine Antwort erhalten Sie, wenn Sie an der Sommerwanderung am 18. Juni 2016 teilnehmen.

Treffpunkt ist um 09:00 Uhr auf dem Parkplatz der Brauerei Schmucker in Mossautal.

Nach einer Brauerei-Besichtigung und einer kleinen Stärkung wird um 11:00 Uhr nach Langenbrombach gewandert. Dort erwartet Sie um 13:00 Uhr ein Mittagstisch vom Odenwälder Weidelamm. Anschließend führt die Wanderung zu Schäfermeister Bernd Keller und seinen Schafen, hier erhalten Sie die Antwort auf unsere Eingangsfrage. Nach einer Tasse Kaffee und einem Stück Odenwälder Riwwelkuche geht es wieder nach Mossautal, wo die Wanderung gegen 18.00 Uhr zu Ende geht.

  • Veranstaltungsort: Brauerei Schmucker, Hauptstraße 89,
    64756 Mossautal
  • Termin: 18. Juni 2016
  • Zeit: 09:00 bis 18:00 Uhr
  • Leistung: Brauereibesichtigung mit Verköstigung in der Brauerei Schmucker, Mittagessen im Odenwald Gasthaus „Zum Löwen“ in Langenbrombach, Kaffee und Kuchen beim Schäfermeister Bernd Keller, Wanderung mit Begleitung (ca. 16 km)
  • Preis: 49,- € pro Person

Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich

Anmeldung per Mail unter tourismus@odenwald.de oder per Telefon (06061/965970)


--------------------------------------------------


Das Odenwälder Echo berichtete über die Lammwochen 2016, den Schäferverein und
die Schafhaltung

Echo: 31.05.2016




--------------------------------------------------

23. Odenwälder Lammwochen

Kulinarische Genüsse rund um das Odenwälder Weidelamm vom 11.06. bis 26.06.2016

ddd

Auch 2016 bieten die Odenwälder Gastronomen zwei Wochen lang wieder köstliche Kreationen rund um das Odenwälder Weidelamm. Dazu gibt ein interessantes Programm von Odenwälder Schäfern.

Die Vorbereitungen für die 23. Odenwälder Lammwochen laufen auf Hochtouren.

Die Odenwälder Schäfer haben dafür gesorgt, dass ihre Tiere gesund auf den kräuterreichen Weiden des Odenwaldes aufwachsen. Während der Odenwälder Lammwochen werden Ihnen die Odenwälder Gastronomen unverwechselbare Gerichte vom Odenwälder Weidelamm servieren.

Die teilnehmenden Gastronomiebetriebe haben sich zusammen mit den Odenwälder Schäfern echter Regionalität verpflichtet.

Odenwälder Köche haben ihre Köpfe zusammengesteckt und köstliche Kreationen ausgetüftelt, die sie ihren Gästen zu den Odenwälder Lammwochen 2016 servieren wollen.

Bei den Touristikern wurde darüber beraten, wie die diesjährige Eröffnungsveranstaltung zu einem unvergesslichen Abend ausgerichtet werden kann.

Es erwartet Sie mit der Eröffnung der Odenwälder Lammwochen am 09. Juni 2016 ein wundervoller Abend mit kulinarischen Genüssen.

Das ganze Jahr über bieten Odenwälder Schäfer Veranstaltungen
rund um Schafe und Schafhaltung.

Im Mittelpunkt der Lammwochen 2016 stehen die Odenwälder Gastronomen mit ihren ganz besonderen Lammgerichten und attraktiven Lammwochen-Arrangements.

Alle Details finden Sie unter: www.lammwochen.de

---------------------------------------------------

Neuer Vorstand bei den Odenwälder Schäfern

Schäfermeister Bernd Keller Vorsitzender
im neuem Team

Bad König/Zell. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des
Schäfervereins Odenwaldkreis e.V. stand am 04.03.2016 im Gasthaus
„Zur Krone“ im Bad Königer Stadtteil Zell die Neuwahl des kompletten
Vorstandes an.

Mit großer Mehrheit wurde Schäfermeister Bernd Keller zum
1. Vorsitzenden Vereins gewählt, der nun auf den langjährigen Vorsitzenden Harald Brandel folgt.

Als stellv. Vorsitzender wurde Hubertus Setzer gewählt. Als Rechnerin nimmt zukünftig Nadine Ortiz ihre Arbeit auf. Zum Schriftführer wurde das Neumitglied Matthias Schäfer gewählt. Als Beisitzer fungieren in der kommenden Amtsperiode Matthias Michel, Barbara Mayer, Andreas Weik, Severiano Ortiz Fernandez, Lothar Lang und Markus Stapp. Als Kassenprüfer wurden Steffen Eckert und Dieter Strack gewählt. Ersatzmann hierfür ist Theo Groh.  

Der neue Vorstand möchte den Verein weiter stärken und strebt eine aktive Mitgliederwerbung an. Die Öffentlichkeitsarbeit soll verstärkt werden und  es soll mehr Transparenz in der Vereinsarbeit geben. Es wird mehr Veranstaltungen und Treffen geben zu denen auch Schafhalter, die noch nicht Mitglied im Schäferverein sind und welche die es werden wollen, recht herzlich eingeladen werden. Auch möchte der Verein verstärkt mit den zuständigen Ämtern und Behörden, sowie den Touristischen Einrichtungen im Odenwaldkreis sowie dem Hotel und Gaststättenverband und den Odenwald Gasthäusern zusammenarbeiten.

Eine weitere Aufgabe steht mit dem 25 jährigen Vereinsjubiläum und dem 25. Schäfertag an, dazu sind die Planungen angelaufen.
Am 28.Oktober findet ein Kommersabend statt und im September 2017 wird das Jubiläum mit dem 25. Schäfertag gefeiert.
Da der Vorstand neu gewählt wurde und mit den Vorbereitungen für die
Veranstaltungen beschäftigt ist wird es im September 2016 ein Schäferfest in kleinerem Rahmen geben.

Informationen: Wer Interesse am Schäferverein Odenwaldkreis e.V. hat und sich über dessen vielfältige Aufgaben informieren will, bekommt
entsprechende Informationen bei Bernd Keller (1. Vorsitzender) unter der Tel.: 06061 71201 oder E-Mail: bernd.keller@odenwald-schaefer.de Im Internet unter www.schaeferverein-odenwaldkreis.de finden Interessierte vielfältige Informationen über den Verein.

---------------------------------------------------

Das Leben der Lämmer im Frühling

Über 200 Teilnehmer beim diesjährigen
„Lammguck – dem Frühlingserwachen im Odenwald“

VON RAINER KAFFENBERGER

REHBACH/LANGENBROMBACH. Natürliche Tierhaltung, regionale Landwirtschaft, auf heimische Produkte ausgerichtete Gastronomie und ein sanfter Tourismus das waren die Themen beim „Lammguck“ der am vergangenen Sonntag (13.) schon zum fünften Mal stattfand. Unterstützt wurde der „Lammguck“ vom Amt Ländlicher Raum, Veterinärwesen und Verbraucherschutz (Reichelsheim) im Rahmen der alljährlichen Veranstaltungsreihe „Über Feld und Flur und dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald“. Die „Lammguck“-Veranstaltungen sind fester Bestandteil der „Odenwälder Lammwochen“ (www.lammwochen.de). Allerdings ziehen sich die Erlebniswanderungen von Bernd Keller und Thomas Löw durch das ganze Jahr, denn die „Lammzeit“ ist nicht nur im Frühjahr oder zu Ostern. Insgesamt sind verschiedene Veranstaltungen mit verschiedenen Themenbereichen für 2016 geplant.

So konnten die Schäferei Bernd und Christel Keller in Rehbach und Thomas Löw vom Odenwald-Gasthaus „Zum Löwen“ aus Langenbrombach über 200 Teilnehmer bei der Wanderung begrüßen die von Langenbrombach zum großen Schafstall unterhalb des Naturdenkmals „Russeneiche“ in Rehbach führte.

Dort warteten schon die Lämmer und Schafe auf die Besucher. Schäfermeister Bernd Keller gab den - überwiegend aus den Nachbarregionen des Odenwaldkreises - angereisten Wanderer zahlreiche Informationen zur Schafhaltung, über die Schafrassen, die Landschaftspflege und über die Lammprodukte. Und die Fragen die die Gäste haben zielen insbesondere auf die Regionalität der Produkte, auf den Tierschutz, der Haltung der Tiere und die Qualität. Hierbei wurde deutlich, dass die Teilnehmer – und damit auch Verbraucher – sehr sensibel mit diesen Themen umgehen und mit Lammfleisch aus regionaler Herkunft auf dem richtigen Weg sind.
Viele Gäste hatten Lammfleisch überhaupt noch nicht auf ihrer Speisekarte und waren sichtlich überrascht vom zarten und guten Geschmack. Aus dem Lammfleisch lassen sich außergewöhnliche Speisen kreieren und es eignet sich hervorragend auch für den Grill. Küchenchef Thomas Löw ist auf Lammgerichte spezialisiert und so musste er anschließend zahlreiche Fragen zur Zubereitung vom Lammfleisch und die Verwendung von Kräutern beantworten.

Als Höhepunkt präsentieren die Gastgeber die Schafschur im Schafstall, die in jedem Frühjahr auf dem Arbeitsplan eines Schäfers steht. Rund einhundert Schafe hatten einen professionellen Friseurtermin.

Sehr begehrt waren bei den Kindern die Lämmer, die natürlich auch gestreichelt werden konnten. Der siebenjährige Colin Rauck aus Rehbach hatte seine große Freude daran und denkt nun ganz begeistert über eine Schafpatenschaft nach. Auch seine Schulklasse sollte mal unbedingt die Schäferei Keller besuchen.

Des Weiteren informierte der Geopark Bergstraße-Odenwald über seine Angebote und Wanderungen, und auch hier fanden die kleinen Gäste Gelegenheit Wollbilder zu gestalten und in sog. Fühlkästen verschiedene Gegenstände aus der Natur zu ertasten und zu raten was da im Verborgenen steckt.

Zur Vertiefung
Informationen erhalten Interessierte im Internet unter www.odenwald·schaefer.de und www.odenwald-gasthaus-zum-loewen.de unter den Telefonnummern 06063 2485 (Löw) oder 06061 71201 (Keller) und per E·Mail-Nachfrage an bernd.keller@odenwald-schaefer.de


 

 
 
 
     
       

© Schäferverein Odenwaldkreis e.V. 2011